23/11/2017
12:03:13

 
 
Das Dorf: Dorfkern
 

Die Häuser des Dorfes sind auf sieben übereinander liegenden Serpentinen gebaut und durch ein unregelmässiges Netz von Gässchen und Strässchen verbunden. Im ältesten Dorfteil befinden sich ungefähr 30 Gebäude.

Beim Zusammenfluss von mehreren Strassen befinden sich häufig auch so genannte „portigh“. Das sind Durchgänge, welche die Erweiterung eines Hauses um ein oder zwei Räume über öffentlichem Grund erlaubten. Diese Erweiterungen dienen häufig auch, in Form einer Loggia, als Durchgang von einem Haus zum andern.

Die typischen Indemineser Häuser, mit nach Süden ausgerichteter Fassade und langen Balkonen aus Holz, haben eine Höhe von drei oder vier Stockwerken und sind mit Trockensteinmauern errichtet. Die Dächer sind mit kleinen, gleichförmigen Steinplatten gedeckt (sog. Piode).

Zu den Besonderheiten, welche vom Wissen und der Fertigkeit der Indemineser Maurer zeugen, gehören die abgekanteten Konturen der Mauern wenn sie in das Pflaster der Gässchen übergehen, die abgerundeten Häuserecken und die geniale Verwendung von Holzbalken als Tragbalken, Verbindungselemente oder Stürze.

Album fotografico Visitare Indemini Contatti TrasportiArchivio; Ufficio postale Funzioni religiose
Admin Login
Preise: Ostello
Preise: Bottega dell'Artista
SBB Plan TI
Gemeinde Gambarogno